ich liebe dich

geschrieben von 

Liebst du (m)ich?
Bedarf (k)einer Nachfrage, auch nicht mit Worten
Worte sind Fundamente und geben Halt.
Liebe dagegen ist Vorhanden und bedarf keiner Worte, sie fließt so lange bis sie auf Widerstand trifft und sich neue Wege bahnt.
(Bildlich gesehen, das Wasser fließt, um einen Stein der mitten im Fluss liegt. Die Liebe das Wasser nimmt ihn in ihre Arme und der Stein ist in dessen Mitte. Wortlos)

Ich liebe Dich,

so endeten zwei Telefongespräch, welches ich führte in jener Nacht.
Was war in mir geschehen, kopflos in mir völlig zusammengebrochen diese drei Worte auf den Weg noch bringen zu wollen.
War es ein Schutzschild, welches ich ihnen geben wollte oder ein Hilferuf meines Innersten wer weiß das schon.
Nichtwissende und doch ahnend, wohin mich meine Seele gerade führte. Es folgte eine lange Auszeit, ein Ausstieg aus dem Leben, als wanderte ich neben mir, um alles zu realisieren was das Leben mit und aus mir gemacht hat. Da half mir auch nicht einmal mehr mein positives Denken. Es hatte mich vollkommen aus der Bahn geworfen, die Nerven sie lagen blank.
Zum Glück, hat das Leben auch so manches AS in seinem Ärmel und so war wohl die Zeit reif, das ich just in diesem Moment am Boden liegend, davon erfuhr.
Das das Leben weiter geht und neues Leben bahnte sich schon an. Es war sehr kraftspendent Hoffnungsvoll zugleich.
So lange, wie Leben durch einen fließt, kann es neue Früchte hervorbringen. So lange ist es fähig auch neue Erlebnisse in sich auf- und anzunehmen.
Auch wenn man nicht allen gleich gesinnt sein kann, geht das Leben seinen eigenen Weg.

Ich liebe dich, du mein Leben und mein Leben liebt mich.

CC BY-NC-ND © 29.06.2016 Petra-Josephine

Gelesen 385 mal

Das Neueste von Petra-Josephine Schmidt-Flegel

Our website is protected by DMC Firewall!