Ausgelassen - Karneval

geschrieben von 

Ausgelassen - Karneval

Ausgelassen Die Weiber hüten sich in Bunte Kleider, ganz ausgelassen sah man sie kommen aus Straßen und Gassen. Direkt zum Rathaus, das war Ihr Ziel, sie führten etwas im Schilde, unter ihnen auch die wilde Hilde. So trafen sie dann alle ein und nahmen das Rathaus für sich ein. Klaus-Dieter hatte es völlig vergessen und seine schönste Krawatte hat nicht lange gesessen. Denn schwuppdiwupp war es passiert, den Weibsen hat es nicht interessiert. Doch der Uwe er war nicht dumm, er schaute sich suchend um, um irgendwie

zu entweichen die Flucht zu ergreifen . Dies hat die wilde Hilde sofort gespürt und ihn unbemerkt entführt. Nun hing er nicht mehr und ist gekommen, doch seinen Schlips wurde ihn ganz genommen. Denn den hat die wilde Hilde ganz keck ihn abgenommen und als Schlüsselband für den Rathausschlüssel mitgenommen. Uwe war damit rot geschminkt, weil sein Schlips im Winde hing. Klaus-Dieter konnte das nicht fassen und nach Feierabend hoben beide hoch die Tassen. Diesen Karneval werde sie nie vergessen denn Hildes Abgang, der hat gesessen.

 

CC BY-NC-ND © 27.02.2014 Petra-Josephine

Gelesen 434 mal

Das Neueste von Petra-Josephine Schmidt-Flegel

Our website is protected by DMC Firewall!