Der Schein

geschrieben von 

Der Schein


Weiße Haare, eine alter Mann,
Man sah ihm sein Alter gut an
Er schlief wenig letzte Nacht
Sorgen, haben ihn wach gemacht

Es ließ ihm einfach keine Ruh
wo sind meine Scheine den nu`?
Vor Jahren schon hatte er bedacht
der Bank seine Scheine überbracht

Sie wollten es für ihn verwalten
sicher auch mehr daraus gestalten
Erinnerte er sich auf ein mal wieder
in ihm sangen die Erinnerungslieder

Die Zeit, sie hat ihn sehr geprägt
Erinnerungslücken er mit sich trägt
Demenz hat man ihn diagnostiziert
doch ihm, hat es nicht interessiert

Das Leben es schritt weiter voran
ganz schön gealtert war der Mann
Seit dem er die Scheine übergeben
fraglich, ob er sie wird überleben?

So zog es ihn, früh aus dem Haus
er kannte sich auch noch gut aus
Von seiner Dement gar keine Spur
Er wollte sie sehen, blieb dabei stur

Die Junge Frau jedoch am Schalter
sie war ein wirklich flotter Falter
Hörte ihn aufmerksam einfach zu
Deine Scheine, die willst jetzt Du?

Ja, ich habe sie alle damals markiert
beim Einzahlen mich sogar blamiert
Meine Fragen, sie waren wohl zu banal
zeigen sie mir bitte meine Scheine mal!

Jedoch die Zeit, diese blieb nicht steh
seine Scheine wird er nie wieder sehen
Die junge fesche Dame von der Bank
putzt derzeit nervös ihre Brille blank

Im PC sieht sie auf sein Kontostand
eine beachtliche Zahl sie dort vorfand
Sie haben wahrlich reichlich Scheine
diese gehören ihnen nicht ganz alleine!

Da fallen noch an die Bankgebühren
dem Fiskus müssen sie was abführen
Alle können sie nicht auf einmal sehen
das können sie doch bitte verstehen!

Zeigen sie mir doch nur meine Scheine
bitte keine anderen, nur meine Eigene
Flehte er besorgt die junge Dame an
die ihm diese nie mehr zeigen kann

Wenn sie es mir bitte jetzt gewähren
würde ich es ihnen derweil erklären
Dreht den Bildschirm in sein Gesicht
jedoch seine Scheine die sah er nicht

Sie müssen uns doch bitte verstehen
ihre Scheine werden sie nie mehr sehen
Eine Währungsumstellung war indessen
Sie können ihre Geldscheine vergessen

Ich möchte den Schein bewahren!
Warum tat ich den damals sparen!
Wenn ich ihn nicht mehr kann sehen
klar denkend, sah man ihn hier stehen.

CC BY-NC-ND © 17.06.2016 Petra-Josephine





Gelesen 333 mal

Das Neueste von Petra-Josephine Schmidt-Flegel

Our website is protected by DMC Firewall!