Fluch und Segen

geschrieben von 






Fluch und Segen

Manche Erfahrung die uns begegnet verfluchen wir. Ist das mit Abstand wahrhaftig so oder führen sie uns nicht doch irgendwie zu einem Blickwinkel bewusst hin. Der uns tief verborgen blieb. Den wir, warum auch immer vielleicht aus reinen Selbstschutz verschlossen hielten. Es ist ein Tuch welches sich über uns legt.
Den Segen finden wir darin, wenn wir erkennen was uns das sagen möchte, was wir eigentlich ablehnen. Denn wir rufen, insgeheim und unbewusst es irgendwie zu uns, um dann darin zu erkennen.

FLUCH ist die FLUCHt vor der Erkenntnis die sich uns offenbaren möchte. Wir blockieren unser Sein und stellen uns quer. Da wir uns sträuben der Erkenntnis zu nähern, vielleicht aus bedenken heraus sie ist uns einfach unbekannt und unangenehm.
Doch erkennen wir den SEGEN können wir uns auch wieder REGEN und bewegen. So sind wir im Fluss des Lebens.

So verfluche niemals, wenn sich dein Weg blockiert. Versuche dein Segel neu zu setzen um voran zu kommen, in deinem eigenen Leben. Und sei es Tag täglich von vorn, du kommst voran, glaub stets daran.


CC BY-NC-ND © 15.09.2011 Petra-Josephine

Gelesen 467 mal

Das Neueste von Petra-Josephine Schmidt-Flegel

Our website is protected by DMC Firewall!